Medizinisch-berufliche Rehabilitation (RPK)

Sozialpsychiatrische REHA-Einrichtung Ulm (sp·r)

Die Rehabilitation psychisch Kranker (RPK) in der sp·r verfolgt das Ziel, die Krankheit und ihre Folgen zu bewältigen, um größt-mögliche Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gesellschaft zu erreichen. Die Verbesserung der Krankheits-bewältigung, der Autonomie, der sozialen Kontakte, der gesellschaftlichen Bezüge sowie der Arbeitsfähigkeit sind wesentliche Faktoren für eine erfolgreiche Reintegration in unsere Gesellschaft. Die RPK-Maßnahme verfolgt das Ziel, die Rehabilitanden so zu unterstützen und zu fördern, dass sie als informierte und aktive Partner ein selbstverantwortliches Leben führen können.

Im Rahmen des medizinischen Rehabilitationsschwerpunktes erarbeiten sich die Rehabilitanden Kenntnisse über ihre eigene Erkrankung und die daraus entstehenden Einschränkungen, und entwickeln ressourcenorientierte effektive Bewältigungsstrategien und damit Autonomie innerhalb ihres persönlichen Umfelds.

Die schwerpunktmäßig berufliche RPK-Maßnahme beinhaltet die Klärung und Förderung der Arbeitsfähigkeit. Die beruflichen Kompetenzen werden gefördert und eine der Erkrankung entsprechende Arbeitsperspektive wird entwickelt. Daneben unterstützen die MitarbeiterInnen die Rehabilitanden bei der Aufnahme von Praktika bei Firmen in der Region. Eine Übersicht über die Kooperationspartner der sp·r finden Sie hier.

Leistungsträger der medizinisch-beruflichen Rehabilitation sind die Krankenkassen, die Rentenanstalten sowie die Arbeitsverwaltung.

Kontakt

sp·r Ulm
Böblingerstr. 30a
89077 Ulm
Tel. +49 (0)731 – 67 05 6
Fax +49 (0)731 – 69 72 5
spr-ulm@rehaverein.de

Termine nach tel. Vereinbarung

Leitung: Claudia Gsängerspr_claudia_gsaenger

Hier können Sie das sp.r Organigramm einsehen.

Des Weiteren können Sie sich über den sp·r – Flyer über die medizinische & berufliche RPK informieren.

Hier finden Sie die RPK-Empfehlungsvereinbarung der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation.

Die sp.r ist zertifiziert nach PQ-Sys. Das Zertifikat können Sie hier einsehen.

Hier können Sie das Einrichtungskonzept der sp·r einsehen.

Zudem hier das Fachkonzept der schwerpunktmäßig beruflichen RPK-Maßnahme.