Wohnen

Sozialpsychiatrischer Wohnverbund Heidenheim

Im Sozialpsychiatrischen Wohnverbund Heidenheim (SPW) profitieren psychisch kranke Menschen, die aufgrund ihrer Erkrankung eine ständige Betreuung durch geschultes Personal benötigen, von differenzierten Maßnahmen der Wiedereingliederung in die Gesellschaft. Hierzu zählen betreutes Wohnen in Kleingruppen, Arbeits- und Beschäftigungstherapie, Freizeitangebote, betreuter Urlaub, Gruppen- und Einzeltherapie sowie Training von alltagspraktischen Fertigkeiten zur Haushaltsführung. Der SPW versteht sich als Einrichtung, die sich den Bedürfnissen ihrer BewohnerInnen bestmöglich anpasst. Die MitarbeiterInnen sind rund um die Uhr ansprechbar und arbeiten eng mit den Angehörigen der Rehabilitanden zusammen. Das Ziel ist dabei, die Lebenssituation der Betroffenen Stück für Stück zu verbessern und diese dabei zu unterstützen, soviel Selbständigkeit wie möglich in den Bereichen Wohnen, Beruf und Freizeit zu erreichen. Neben der Verbesserung des Gesundheitszustandes stehen vor allem die berufliche Neuorientierung und die Wiederaufnahme einer Beschäftigung im Vordergrund. Leistungen der Eingliederungshilfe werden auch im Rahmen des Persönlichen Budgets erbracht.

Die anfallenden Kosten werden von den Stadt- und Landkreisen getragen. Bei Überschreiten eines bestimmten Einkommens und Vermögens wird ein Eigenanteil fällig.

Kontakt

Sozialpsychiatrischer Wohnverbund Heidenheim
Kastorstr. 11
89518 Heidenheim
Tel. +49 (0)7321 – 43 06 7
Fax +49 (0)7321 – 48 13 7
spw-hdh@rehaverein-hdh.de

Termine nach tel. Vereinbarung

Dr. Uwe Gabert-Varga Therapeutische Leitung SPW HdhTherap. Leitung / Aufnahme:      Dr. Uwe Gabert-Varga

Tageszentrum
Wilhelmstr. 46
89518 Heidenheim
Tel. +49 (0)7321 – 23 95 5
Fax +49 (0)7321 – 27 77 23

Ansprechpartner: Jonas Scholz