Wohnen

Individuell und bedarfsorientiert.

Unsere Wohnangebote haben zum Ziel, psychisch erkrankte Erwachsene zu befähigen, so selbstbestimmt wie möglich zu leben.

»Ziel ist es, soviel Selbständigkeit wie möglich in den Bereichen Wohnen, Beschäftigung und Freizeit zu erreichen und neue individuelle Perspektiven zu entwickeln.«

Im Ambulant Betreuten Wohnen in Ulm und Heidenheim erhalten psychisch erkrankte Menschen die Möglichkeit, in der eigenen Wohnung betreut zu wohnen und sich aktiv mit den Möglichkeiten im Hinblick auf ihre Lebensgestaltung auseinander zu setzen. Dafür erhalten sie Unterstützung in den Bereichen Wohnen, Freizeit und Beschäftigung sowie Hilfestellung bei der Bewältigung von Krisen und Problemen zum Beispiel in Arbeits- und Geldangelegenheiten.

Der Schwerpunkt beim Betreuten Wohnen in Familien in Heidenheim liegt insbesondere im Aufbau zwischenmenschlicher Beziehungen sowie der besseren Integration in das Umfeld. Soziale Kompetenzen werden gefördert und das Selbstbewusstsein der Klienten wird gestärkt.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit des stationär betreuten Wohnens in einem unserer Wohnhäuser in Ulm und Heidenheim. Der Sozialpsychiatrische Wohnverbund Ulm und die Sozialpsychiatrische REHA-Einrichtung Ulm sowie der Sozialpsychiatrische Wohnverbund Heidenheim haben zum Ziel, gemeinsam mit den Klienten so viel Selbständigkeit wie möglich in den Bereichen Wohnen, Beschäftigung und Freizeit zu erreichen. Mithilfe vielfältiger Angebote zur alltagspraktischen Förderung, Beschäftigung, Gesundheitsberatung und Tagesstrukturierung haben sie die Möglichkeit, sich den individuellen Herausforderungen zu stellen und mit Unterstützung neue Perspektiven für sich zu entwickeln.

Im ambulant betreuten Wohnen können psychisch kranke Erwachsene, die aufgrund ihrer Erkrankung eine kontinuierliche Begleitung im Alltag benötigen, entweder einzeln oder in betreuten Wohngemeinschaften leben.

mehr

Das Angebot des Ambulant Betreuten Wohnens für ältere psychisch erkrankte Menschen richtet sich an Personen ab einem Alter von ca. 60 Jahren, die bereits an einer länger währenden psychischen Erkrankung leiden, jedoch zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Betreuung im stationären Rahmen benötigen und stattdessen in einer betreuten Wohngemeinschaft mit größtmöglicher Selbständigkeit leben möchten.

mehr

Das Betreute Wohnen in Familien ist ein Angebot an Menschen, die aufgrund einer psychischen Erkrankung nicht mehr oder noch nicht alleine leben können und deshalb eine längerfristige betreute Wohnform suchen.

mehr